Leitbild

Jeder Mensch ist eine einmalige
unverwechselbare Persönlichkeit
Jeder hat sein Leben zum Geschenk.
Wir schützen und fördern dessen leibliche,
geistige und seelische Entfaltung
und unversehrte Bewahrung.

Jeder darf sich nach seinen Möglichkeiten
und nach seinem Willen entfalten.
Jeder nimmt eigene Verantwortung wahr
und handelt selbständig.

Jeder hat Gaben.
Niemand hat alle Fähigkeiten.
Wir ergänzen einander.
Jeder hat Rechte.
Wir achten und schützen sie,
besonders für die Menschen, die zu
schwach sind, sie selbst durchzusetzen.

Jeder hat Aufgaben und Pflichten.
Wir teilen sie nach dem Maß der Kräfte
und erfüllen sie mit Fantasie und Sorgfalt.

Jeder braucht Raum und Zeit zum Leben.
Wir fördern die persönliche Atmosphäre,
achten auf Stille, Besinnung und
Lebensentfaltung und
schützen fremdes Eigentum.
Jeder braucht Freunde,
Nachbarn, fürsorgliche und
anteilnehmende Menschen.
Wir vermitteln Informationen,
öffnen Gelegenheit zu Begegnungen,
regen Austausch von Erfahrungen
und von Plänen an.

Jeder ist anders.
Wir achten die Lebensgeschichte und
den Lebensentwurf jedes Einzelnen.
Wir rechnen mit anderen
Meinungen und Haltungen.
Wir achten Autorität von
Trägern der Verantwortung und von
bestehenden Ordnungen.
Wir treffen Vereinbarungen, bemühen uns um
tragfähige Kompromisse.
Wir wissen von Schuld,
Versöhnung und Vergebung.

Jeder ist ein Teil der Gesellschaft.
Wir öffnen uns ihren Aufgaben,
tragen zur Behebung ihrer Nöte bei,
bringen Unrecht und Leiden zur Sprache
und wirken mit, das Zusammenleben
aller menschlich zu gestalten.

Jeder ist Teil der ganzen Schöpfung.
Wir brauchen für unser eigenes Leben
eine gesunde Umwelt.
Wir gehen sparsam um
mit Lebensmitteln,
Energie, Vorräten.
Wir schonen unsere Lebenswelt
vor Verschmutzung,
Vergiftung und Zerstörung.

Diakonie ist Lebens- und Wesensäußerung
der Evangelischen Kirche.
Sie richtet sich in ihrer Arbeit
an Christen und Nicht-Christen
in gleicher Weise.
Grundlage jeder diakonischen Arbeit
ist das Evangelium Jesu Christi.

Professionelle diakonische Arbeit
basiert auf den Grundsätzen
christlicher Nächstenliebe.
Diese versteht den Menschen
mit und ohne Behinderung,
ob jung oder alt,
als ein einzigartiges Geschöpf Gottes
Die Kirchliche Stiftung bürgerlichen Rechts
Diakonie-Sozialwerk Lausitz
verpflichtet sich zu Maßnahmen
der Qualitätssicherung und
darüber hinaus – mit der Einführung
eines Qualitätsmanagementsystems
im Sinne der kontinuierlichen
Weiterentwicklung der Qualität
diakonischer Arbeit.

So wie alle Menschen
mit ihren Stärken und Schwächen
von Gott angenommen werden,
ist auch die Begegnung von Menschen
untereinander geprägt
durch das Bemühen, den anderen
mit seinen Fehlern und Begabungen
zu achten und ihn in seiner Würde
und Individualität anzuerkennen.

Dementsprechend sind die Gewährung
von Sicherheit, Geborgenheit und
Vertrauen als menschliche und
religiöse Grunderfahrungen
Leitlinien für das Handeln
der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.
Dies soll im Alltag und besonders
in schwierigen Situationen spürbar werden.

greatplacetowork