Vorstand

Der Vorstand, bestehend aus zwei hauptamtlichen, alleinvertretungsberechtigten Vorstandsmitgliedern, vertritt die Stiftung gerichtlich und außergerichtlich. Er hat die Stellung eines gesetzlichen Vertreters. Der Vorstand leitet die Stiftung in eigener Verantwortung und weisungsunabhängig. In kollegialer Zusammenarbeit ist der Vorstand verantwortlich für die Verwirklichung der Ziele und satzungsgemäßen Zwecke der Stiftung.

Als Dienstvorgesetzter aller in der Stiftung Beschäftigten nimmt der Vorstand die Rechte und Pflichten als Arbeitgeber im Sinne arbeits- und sozialrechtlicher Vorschriften wahr.

Christina Lumper: Vorstandssprecherin

Ressorts: Dienstleistungs- und Personalmanagement, Marketing, Öffentlichkeitsarbeit und EDV

Christina Lumper ist als Vorstand für den Bereich Pädagogik, Einrichtungen, Bauwesen, Personalmanagement und Öffentlichkeitsarbeit für alle inhaltlichen, strukturellen und personellen Belange der Stiftung verantwortlich. Dies beinhaltet insbesondere die Qualitätspolitik, das Produkt- und Dienstleistungsmanagement, das Marketing, die Öffentlichkeitsarbeit und das Personalmanagement.

Christina Lumper, Jahrgang 1975,  absolvierte sowohl ein sozial- wie auch ein wirtschaftswissenschaftliches Hochschulstudium und brachte sich vor Übernahme der Vorstandsfunktion seit 1999 in unterschiedlichen Funktions- und Verantwortungsbereichen in die Arbeit der Stiftung Diakonie-Sozialwerk Lausitz ein. Ihre mehrjährige Tätigkeit im Bereich der Erwachsenenbildung, u.a. als Honorardozentin an der Hochschule Zittau/ Görlitz – University of Applied Sciences und als Werkstattkoordinatorin im Bildungsnetzwerk PONTES – Lernen in und für Europa runden ihren Erfahrungsrahmen ab.

Die gebürtige Zittauerin lebt mit ihrem Ehemann und der gemeinsamen Tochter in Görlitz.

Christina Lumper bringt sich zudem als

  • Vorstandsvorsitzende: Regionales Diakonisches Werk schlesische Oberlausitz
  • Kuratoriumsmitglied des Christlichen Hospizdienst Görlitz sowie für das
  • Diakonische Werk Oberspreewald-Lausitz e.V.

in die regionale und überregionale diakonische Arbeit ein.

 

Siegfried Cwikla –

Vorstand: Juristische Angelegenheiten, Finanz- und Verhandlungsmanagement

Siegfried Cwikla stand seit der Gründung des damaligen Diakonie-Sozialwerk  e.V. im Jahr 1996 ehrenamtlich dem Vorstand vor. 1999 wurde er dann zum ersten Vorsitzenden des ehrenamtlichen Stiftungsrates der neu gegründeten Stiftung gewählt. Im Juli 2000 gab Siegfried Cwikla dieses Amt auf, weil er in den hauptamtlichen Vorstand der Stiftung Diakonie-Sozialwerk Lausitz berufen wurde. Er ist zuständig für die Bereiche Recht, Finanzen und Betriebswirtschaft.

Siegfried Cwikla, Jahrgang 1957, studierte in Leipzig Rechtswissenschaften. Neun Jahre war der Jurist dann auf der Insel Riems beim Friedrich-Löffler-Institut für Tierseuchenforschung tätig. Wieder zurück in der Heimat übernahm er Aufgaben beim damaligen Spitzenverband, dem Diakonischen Werk der Evangelischen Kirche der schlesischen Oberlausitz, und in der Psychosozialen Beratungs- und Behandlungsstelle Görlitz.

 

greatplacetowork